Beiträge von Tilli

    Ja, es war wirklich sehr interessant. Eine äußerst kreative Frau, wie du uns ja schon immer erzählt hast.

    Was sie gezeigt hat, findet man verteilt auch auf ihrem Blog. Aber hier hat sie neben den Fotos der Modelle auch das Schnittmuster im GD gezeigt und auf Besonderheiten in der Verarbeitung hingewiesen.


    Sie ist auf den Stitch Painter eingegangen und hat Recycling, bzw. Patchwork aus alten Stoffen vorgestellt. Besonders interessant waren auch die digital bedruckten Stoffe und die eigenen Färbungen in Shibori-Technik.


    Eigentlich finde ich ihre Modelle für mich nicht so tragbar, aber vielleicht probiere ich mal das Eine oder Andere davon aus.


    Mit der Sprache bin ich auch zurecht gekommen, da man durch den GD ja schon etliche Fachwörter lernt (ich habe auch mehrere englische Nähbücher). Trotzdem habe ich immer das Gefühl, ich verstehe nur die Hälfte.


    Es hat sich aber für mich gelohnt, diese Präsentation zu sehen.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Hallo,

    mein Englisch ist leider grottenschlecht, trotzdem habe ich mich für den Newsletter von Cochenille (Susan Lazear) angemeldet.

    Heute kam eine Mail mit einer Einladung zu einem "scheduled Zoom meeting. Topic: Virtual Fashion Show with Cochenille" über Zoom.

    Zeit siehe oben.

    Eigentlich möchte ich mal versuchen, daran teilzunehmen.

    Vielleicht ist ja noch jemand daran interessiert.

    Wenn ich das richtig sehe, entspricht 1.00 pm Pacific Time, 22.00 Uhr deutsche Sommerzeit.

    Hoffentlich klappt es.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Hallo Marion,


    herzlich willkommen. An die englischen Begriffe gewöhnt man sich. Ich kann dir nur empfehlen, in den Beiträgen zu stöbern. Dieses deutsche Forum ist wirklich klasse.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Hallo Ursel,


    die Idee, das Forum wieder zu beleben, finde ich sehr gut. Obwohl ich zugeben muss, dass ich das Programm im Moment eher selten benutze.

    Ich gehe eher mit der Schere an bereits vorhandene selbst erstellte Schnittmuster heran.

    Aber vielleicht sollte ich das eher mit dem GD machen.

    Die Galerie-Funktion finde ich sehr gut. Das hat doch gefehlt.


    Auf ein frohes und gesundes 2021

    Sabine

    Das sind ja gute Tipps. Die werde ich mir gleich mal speichern. Irgendwann muss ich ja auch mal Vista aufgeben.


    Liebe Grüße Sabine

    Hallo Edith,


    so richtig kann ich dir nicht helfen. Aber ich würde gerne ein paar Gedanken dazu beisteuern.


    Der Rücken sieht für mich auch viel zu weit aus. Auch das Armloch wirkt auf mich viel zu groß.
    Kannst du nicht die Option "contoured" wählen? Evtl. mit Brustabnäher im Vorderteil?
    Und einen anderes Armloch "higher" wählen?
    Oder beim Top Style irgendwas mit mehr Punkten wählen, um mehr Möglichkeiten zum Verändern zu haben.


    Oder hinterher im Rückenteil 2 Längsabnäher machen. Das habe ich mal bei einer Bekannten gemacht, die einen ordentlichen Bauch und ein extremes Hohlkreuz hat. Einer anderen Bekannten, die einen "großen Vorbau" hat, habe ich mal 2 Längsabnäher im Vorderteil abgesteckt. Es war schon sehr erstaunlich, wie sich die Abnäher bei beiden Frauen bemerkbar machten.


    Mein genereller Tipp ist übrigens, wenn man sich bei einem neuen Schnitt nicht sicher ist, erstmal nur Vorder- und Rückenteil auszuschneiden, mit großem Stich zusammennähen und anprobieren. Um das Armloch anzupassen. Dieses Armloch in den GD durch Punkte verschieben zu übertragen und dann erst den Ärmel zu gestalten.


    Aber das ist nur mein Weg und der ist recht umständlich.
    Ich bin gespannt, wie es bei dir weitergeht.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Ursel,


    das ist eine grundsätzliche Frage bei mir. Ich habe hier schon soviel liegen, was ich immer mal sehen wollte.
    Mir sind Fotos lieber.


    LG Sabine

    Danke für den Hinweis. Da müsste ich auch wohl mal reinschauen. Mal sehen, ob ich so lange durchhalte. Die Sendung ist ja ziemlich lang.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Einen Babybauch braucht man heute nicht mehr zu verstecken. Aber in erster Linie superbequem muss auch nicht unbedingt sein. Es gibt sicher auch Möglichkeiten bequem und gut auszusehen. Mir gefällt es nicht.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo carokaep.


    Herzlich Willkommen. Du dir ja einiges vorgenommen, wenn du gleich mit der Erstellung von Schnittmustern beginnen willst. Aber ich bin in der Beziehung auch eher einfallslos.
    Du wirst sicher bald feststellen, dass der Garment Designer mehr als umfangreich ist. Man findet immer wieder neue Funktionen.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Kimba,


    so etwas mache ich immer mit dem Papierschnittmuster.
    Bei mir geht das schneller und ich habe immer im Überblick, wie weit ich die Teile aufdrehe.
    Dieses doppelte Aufdrehen sieht aber sehr spannend aus.


    Liebe Grüße Sabine

    Ach, das ist ja witzig. So kann man auch zu einer maßgeschneiderten Tasche kommen.
    Und es übt, mit dem Programm umzugehen.


    Mir persönlich gefällt die Tasche nicht so und ich würde wahrscheinlich eher ein Schnittmuster aus Zeitungspapier machen.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Kathi,
    auch von mir herzlich Willkommen.
    Gerade bei Körperformen, die vor den üblichen Maßen abweichen, ist der GD sehr empfehlenswert. Ich benutze ihn seit Jahren immer wieder und bin jedesmal erstaunt, welche Möglichkeiten er bietet.
    Zum Anfang einige Tipps von mir:
    - Genau messen für Refined Fit (das hast du dir sicher schon gedacht)
    - Sei dir darüber im Klaren, dass man manchmal trotz korrekter Messung, die Schnitte durch das berühmte "Punkteverschieben" noch verändern muß. Ich z. B. muss immer eine "Anpassung an den großen Busen" machen und eine leichte Rundschulter und ein Hohlkreuz "einarbeiten".
    - Beginne mit einfachen Sachen, vielleicht ein Shirt aus Jersey.
    und frage viel nach.


    Falls du zufällig in meiner Gegend wohnst (Schleswig-Holstein) helfe ich dir gerne persönlich weiter.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo,


    wie schade, dass kein Treffen stattfindet. Ich wäre gerne gekommen. Nicht nur um Susan kennenzlernen, sondern auch, um andere Forumsmitglieder zu treffen. Ich bin an einem Austausch immer sehr interessiert und habe von vereinzelten Treffen immer profitiert. Dadurch erfährt man oft von anderen Lösungsmöglichkeiten, wie man die Software anwenden kann.


    Im Forum ist es ja ein wenig einsam geworden. Aber da fasse ich mich gleich mal an die eigene Nase, denn ich selber schreibe ja auch sehr wenig. Auch dieses Forum lebt in erster Linie von seinen Teilnehmern und nicht nur von Ursels Antworten.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo,


    vielen Dank Ulrike, dass du mir Mut machst.
    Ich hoffe, ich habe zum Ausdruck gebracht, dass ich gerne kommen würde. Es ist ja eine einmalige Gelegenheit.
    Schade, dass sich nicht mehr dafür interessieren. Aber vielleicht sind ja einige Forenmitglieder im Urlaub.


    Vielleicht entsteht ja eine Diskussion darüber. Auch warum es so wenig Resonanz gibt.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Na ja, ein bißchen kann ich schon. Wahrscheinlich habe ich eher Schwierigkeiten, wenn ich Fragen stelle. Das Programm ist ja auch auf Englisch. Und viele Nähvokabeln kenne ich auch inzwischen. Ich habe ja auch englische Bücher. Und das Hilfe da ist, davon bin ich ausgegangen.
    Es sind ja meine Bedenken, die ich äußere.
    Aber wenn es für mich etwas bringt, hätte ich schon Interesse


    LG
    Sabine

    Hallo,


    Ich antworte mal ganz vorsichtig. Es ist eine ganz tolle Idee. Man kann sehr sehr viel lernen und bekommt Einsichten in das Programm, die man nur durch die Bedienung nicht bekommt. Berlin ist eigentlich gut zu erreichen.


    Meine Bedenken sind in erster Linie mein schlechtes Englisch.
    Dazu kommt, dass ich mich mit dem Programm ja schon auskenne. Schnittkonstruktion kann ich auch ein wenig.
    Was ich noch nicht so gut raushabe, ist, die Schnittmuster im Rechner an meine persönlichen "Figurunebenheiten" anzupassen. Grundlage meiner selbst genähten Kleidung sind fast immer GD-Schnitte, ich passe die Teile aber so lange an, dass es mir nicht mehr möglich ist, die Änderungen im GD zu übertragen (oder ich habe keine Lust dazu). Mein besonderes Problem sind Armlöcher, Ärmel und Schultern nach der FBA bei figurbetonten Teilen.
    Aber das sind ja sehr spezielle Fragen.


    An einem Forentreffen bin ich auch immer interessiert. Und Sun Lazear kennenzulernen ist wahrscheinlich eine einmalige Gelegenheit.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo josel,


    mit dem Programm kannst du keinen geteilten Ärmel darstellen. Aber in der "geschlossenen" Abteilung findest du eine einfache Anleitung, wie du den Papierschnitt des einteiligen Ärmels in einen zweigeteilten ändern kannst.


    Die Futterteile werden nach den Schnitteilen des Oberstoffes zugeschnitten. Natürlich kürzer und/oder ohne Belege etc.


    LG
    Sabine