Beiträge von Ursel

    Schreib mir bitte per Nachricht oder per E-Mail Deinen Namen, damit ich die Lizenz überprüfen und zu Cochenille melden kann. Ich versuche, einen Downloadlink für ein Upgrade für Dich zu bekommen.

    Hallo Ihr Lieben,

    also erst mal zur Registrierung. Jeder, der bei mir gekauft hat, ist auch registriert. Das kann immer nachverfolgt werden.

    Ich weiß jettz nicht genau, ob ein Upgrade von 2.51 auf 2.53 notwendig ist, denn Cochenille bietet auch nur ein Upgrade von 2.1 auf 2.5 an.

    Habt Ihr irgendwelche Probleme mit dem Programm?

    Ich kann mal bei Cochenille nachfragen. Evtl. ist dieses Upgrade kostenlos.

    Hallo Katja,

    der Schalkragen ist ja eigentlich am Vorderteil angeschnitten. Das funktioniert beim Raglan nicht, weil es ja mehrere Teile am Halsausschnitt sind.

    Aber Du kannst Dir ja einen Kragen unter >Extras reinholen und dann wie gewünscht umformen.

    So etwa:


    Wenn Du ganz mutig Punkte und die Linie verschiebst, dann kannst Du sogar ein sehr ähnliches Schnittteil bekommen (Die gerade Seite würde am Holsloch angenäht werden):


    Hallo Ihr Lieben!

    das hier ist ein Aufruf zum Mitmachen!

    Lasst uns doch unsere Werke zeigen, unsere Fragen stellen und gemeinsam lösen!

    Lasst uns die Gallerie und den Blog beleben!


    Probiert einfach mal aus! Ich kenne mich auch noch nicht so gut mit den neuen Funktionen aus.

    Ich bin wirklich gespannt, eure Nähwerke und Garment-Designer-Kreationen zu sehen!

    Fertige Teile könnt Ihr in der Gallerie zeigen, Fragen zur Bearbeitung im Forum.


    Also los dann!!


    Traut Euch doch!

    Hallo Theresa,

    Du hattest recht, die Funktion "copy" funktioniert noch nicht in 2.9

    Ich habe folgende Antwort und Lösungsvorschlag von Cochenille erhalten:

    Hallo Ursula



    Aber das sieht mir so aus, als käme dabei auch nur ein jpg dabei raus.

    bitte probiere mal aus, ob Du damit was anfangen kannst. Falls nicht, frage ich nochmal nach.

    Bei mir sind "paste" und "cut" auch grau, aber "copy" ist aktiv.

    Kannst Du mal einen Screenshot einstellen, damit ich sehe, was alles eingestellt ist?

    Ich habe es mit Garment Designer 3 probiert und es funktioniert bei mir einwandfrei sowohl in Paint als auch in Illustrator.


    Kannst Du bitte mal genauer beschreiben, was Du gemacht hast. Ich verstehe nämlich nicht, warum die Bezeichnung für Deinen Schnitt ausgegeben wird,

    wenn Du einfach nur die Schnittteile aus dem Garment Designer heraus kopierst und danach einfügst


    Und wo befindet sich "Silhouette"?


    Das ist jetzt echt spannend, was sich da tut!

    Hallo Theresa,

    Du kannst die die Teile einzeln oder auch zusammen, so wie Du sie im Fesnster siehst unter > Edit > Copy kopieren und danach in ein Grafikprogramm wie Paint oder Illustrator einfügen und weiterbearbeiten.
    Die Ausgabe als PDF geschieht unter > Print. Du musst danach den gewünschten Drucker bzw. das PDF-Programm, das Du auf Deinem PC hast, auswählen.

    Bei mir gibt es z.B. auch "Microsoft print to PDF.

    Hallo,

    ich habe bei mir mal nachgesehen und da gibt es dieses (Contoured Tip 1) auch nicht. Ich vermute, dass das Bild tatsächlihc noch von der Vorgängerversion stammt, wo man die Styles noch nicht unter "Top Group" unterteilt hatte in "Basic", "Contoured", "Princess" usw.
    also dürfte bei Dir alles richtig installiert sein.

    Hallo Marion,

    Du musst dich auf jeden Fall bei mir registrieren, damit Du z.B. künftige Updates kaufen kannst und damit ich dich in die geschlossene Abteilung einlasse.

    Schicke mir bitte eine E-Mail mit Deinen Adressdaten und auch den Namen der Verkäufers.

    Bei Cochenille musst du dich nicht zusätzlich registrieren.

    Liebe Theresa,

    ein hübsches Modell, gefällt mir gut.

    Du kannst dir in der Galerie ein Album eröffnen, wo Du Deine Modelle zeigen kannst! Dann kann man sie leichter wieder finden.

    Wenn du alle Größen auf einem Blatt haben möchtest, kannst Du die Schnittteile in einem Grafikprogramm wie z.B. Illustrator weiterbearbeiten.

    Ich habe auch schon gelesen, dass manche verschiedene Lagen in einer PDF-Datei anlegen, so dass man alle zusammen ausgeben kann oder getrennt.

    Im Garment Designer sind verschiedene Module /Style vorgegeben, aus denen du Deinen individuellen Schnitt kreierst. Du hast auch die Möglichkeit, gewünschte Längen der Kleidungsstücke direkt einzutragen.

    Hallo Theresa,

    wir haben ja schon miteinander telefoniert und einige Fragen geklärt. Aber damit andere Leser auch die Antworten bekommen schreibe ich trotzdem.

    Eigentlich ist es ja das Schöne am GD, das man gar nix zeichnen muss, da einzelne Module vorgegeben sind. Bei diesen lassen sich alle Punkte und Linien verschieben und Kurven neu formen. Damit erhält man eigene Modelle.
    Es gibt viele Varianten für Aufnäh-oder Einnähtaschen mit und ohne Klappen, die auch wieder individuell geformt und in den Maßen geändert werden können.

    Hallo Sam90,

    im Garment Designer gradiert man, indem man die nächst größere oder kleinere Größe aufruft. Man kann nicht mehrere Größen übereinander legen, nur nacheinander anschauen.

    Schon vorhandene Schnitte muss man neu erstellen, aber wenn man mal ein bisschen Übung hat, geht das ganz fix und macht auch richtig Spaß.